Welcher Striker ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Welcher Striker ?

Beitrag  Final am Mo 11 Jul 2011 - 10:50

Hallo,

so - nach unzähligen Striker Bestellungen ist meine Sammlung auf über 20 Stück angewachsen. Hier mal ein paar Informationen bezüglich der Unterschiede und den Preisen.

der linke Lila Striker ein "Standart" Indien Striker - Preis ca. 8 Euro. Gewicht 15 Gramm
in der mitte der orange Striker eine Art "Fälschung" zum Original Champion Striker - Preis ca. 7-12 Euro je nach Shop - Billiardkugel-Material. 15 Gramm
der rechte Braune Striker wohl ein Original Champion Striker - Preis 15-20 Euro je nach Shop. 15 Gramm und flacher als die beiden Striker daneben.


Zu den Gleitfähigkeiten kann ich noch nicht viel sagen - ungeschliffen jedoch ist der Lila Striker links am aller schlechtestens. Die Höhe der Striker ist genau wie die Carromen - außer der Braune rechte Striker ist sichtlich flacher - aber vom Gewicht genau wie die anderen 15 Gramm.
Der Durchmesser aller Striker ist nahezu gleich.

Die Bemalung der Striker ist wohl alles mit Hand - jedoch fällt auf das der rechte braune Champion STriker wesentlich besser aussieht als seine "Fälschung" in der Mitte. Ebenfalls fallen die Kanten auf - der Original Striker ist schön abgerundet - die Fälschung kantig und mit dem ein oder anderm Fehler und Farbabstufung. Diese Farbabstufungen sind jedoch bei allen 3 Striker je nach Striker bemerkbar - halt Handarbeit.

Seht euch einfach mal die Bilder an - natürlich ist das alles nur eine Geschmacksache - der eine wählt nach Farbe, der andere nach Muster - ein weiterer evt. nach der Spieleigenschaft. Wir als "Amatuere" finden die dicken Striker etwas einfacher zu kontrollieren - wobei der flache Original Champion STriker wie ein Brett liegt und sich spielen lässt. Man könnte das mit einem Sportfahrwerk im Auto vergleichen! - Sehr flach und unheimlich genau spielbar - denke mal das die Profis dies hier bestätigen können. Für Anfänger usw. reichen wohl erstmal die Standart STriker - schleift man alle Striker noch an - änderen sich natürlich wieder die Spieleigenschaften. Naja - ok - soweit mal ein Überblick der angebotenen Striker - die man in den Shops und Ebay bekommen kann. Die Original STriker jedoch bekommt man nur in guten Carrom Shops - hier bitte auch meinen Beitrag zu den Boards beachten.

Gruß Chris

[img][/img]

[img][/img]

[img][/img]

[img][/img]

[img][/img]

Final
Queen

Anzahl der Beiträge : 25
Coins : 0
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 39
Ort : Köln

http://www.final-world.com

Nach oben Nach unten

Re: Welcher Striker ?

Beitrag  König Rollo am Mo 11 Jul 2011 - 15:48

Prinzippiell mal,? was soll das ganze Gedöns um die Striker.
Wir spielen doch nicht Curling!
Habt Ihr jemals einen sinnvollen Schuss gemacht, wo es nötig war, dass der Striker 3 Rebounds macht??
Für mich ist wichtig: dass der Striker, welchen ich benutze, sich unter gleichen Begebenheiten gleich verhält. Sozusagen der Stoss ist reproduzierbar.
Eine gewisse Masse ist wichtig damit Trägheit und Abprall der Coins stimmt.
Und ich denke, dass man hier mit 13-15g gut dabei ist.
Grösse ist in sofern wichtig: gross trifft besser. Die 10tel millimeter sind nen Witz.
Am wichtigsten für mich ist der möglichst gleichbleibende Reibungsfaktor. Damit kann ich lernen, jeden Schuss nachzuproduzieren bzw. nachjustieren.
Und wenn mein Lieblingsstriker schlechter rutscht, dann muss ich halt kräftiger schnippen, dafür stoppt er schneller. Ich lerne auf MEINEM Striker.
( es gibt beim Carrom eigentlich kein Vorteil, eines besser rutschenden Strikers)
(wenn ja, erklärt es mir)
(auch beim Rebound wird der Winkel nicht anders. Einfall- = Ausfallwinkel)
Problematisch wird es nur, wenn ich mehrere Striker (warum auch immer) benutze, die grob voneinander abweichen. Aber es geht nur um die Dosierung meiner Schuss-Kraft.
Mich presönlich stört sehr viel mehr, bei den Ball- Strikern, dass die Zeichnung nicht Zentral-Symmetrisch ist. Mir erschwert das, das Zielen.(nervt mich, lenkt mich ab)
Ich liebe meine neuen Mammut- Striker, aber nur,- weil sie für MICH ideologisch und intellektuell Razz zu dem Spiel passen.
Gruss Gunter




König Rollo
Queen

Anzahl der Beiträge : 21
Coins : 0
Anmeldedatum : 19.03.11
Ort : Heidelberg

Nach oben Nach unten

Re: Welcher Striker ?

Beitrag  Pit am Mo 11 Jul 2011 - 17:13

Hallo zusammen
@ Final ( Post von Final am Mo Jul 11, 2011 10:50 am)
Wow da hast Du Dir ja richtig Mühe gegeben ! Ich kann nätürlich nicht jeden Stricker kennen der auf dem Markt verkauft wird. Aber was Du schreibst stimmt schon es ist Geschmackssache. Der eine spielt lieber mit einem etwas dickeren Stricker der andere lieber mit einem dünneren. Was das Gewicht angeht ist das genauso. Ich bevorzuge Striker die 15 g wiegen.
Zitat Final:
wobei der flache Original Champion STriker wie ein Brett liegt und sich spielen lässt. Man könnte das mit einem Sportfahrwerk im Auto vergleichen! - Sehr flach und unheimlich genau spielbar - denke mal das die Profis dies hier bestätigen können.


Ja das kann ich bestätigen da mir diese Striker bekannt sind.
Hier mein Tip:
Schleif alle Sriker ab u. entgrate sie danach. Forrausgesetzt alle Striker wiegen 15 g wähle den Striker der am längsten läuft. Natürlich nur wenn er auch sonst Deinem Geschmack trift was dicke u. Muster angeht. Du must Dich wohlfühlen mit Deinem Striker.
Ein Striker der (bei gleichen Gewicht) länger läuft hat einen extrem hohen Vorteil ! ! !
Mit sportlichem Gruß
Pit (Peter Böcker)

Pit
Striker

Anzahl der Beiträge : 139
Coins : 10
Anmeldedatum : 20.11.10
Alter : 53
Ort : Takatuka Land

Nach oben Nach unten

Re: Welcher Striker ?

Beitrag  Pit am Mo 11 Jul 2011 - 20:35

König Rollo schrieb:Prinzippiell mal,? was soll das ganze Gedöns um die Striker.
Wir spielen doch nicht Curling!
Habt Ihr jemals einen sinnvollen Schuss gemacht, wo es nötig war, dass der Striker 3 Rebounds macht??
Für mich ist wichtig: dass der Striker, welchen ich benutze, sich unter gleichen Begebenheiten gleich verhält. Sozusagen der Stoss ist reproduzierbar.
Eine gewisse Masse ist wichtig damit Trägheit und Abprall der Coins stimmt.
Und ich denke, dass man hier mit 13-15g gut dabei ist.
Grösse ist in sofern wichtig: gross trifft besser. Die 10tel millimeter sind nen Witz.
Am wichtigsten für mich ist der möglichst gleichbleibende Reibungsfaktor. Damit kann ich lernen, jeden Schuss nachzuproduzieren bzw. nachjustieren.
Und wenn mein Lieblingsstriker schlechter rutscht, dann muss ich halt kräftiger schnippen, dafür stoppt er schneller. Ich lerne auf MEINEM Striker.
( es gibt beim Carrom eigentlich kein Vorteil, eines besser rutschenden Strikers)
(wenn ja, erklärt es mir)
(auch beim Rebound wird der Winkel nicht anders. Einfall- = Ausfallwinkel)
Problematisch wird es nur, wenn ich mehrere Striker (warum auch immer) benutze, die grob voneinander abweichen. Aber es geht nur um die Dosierung meiner Schuss-Kraft.
Mich presönlich stört sehr viel mehr, bei den Ball- Strikern, dass die Zeichnung nicht Zentral-Symmetrisch ist. Mir erschwert das, das Zielen.(nervt mich, lenkt mich ab)
Ich liebe meine neuen Mammut- Striker, aber nur,- weil sie für MICH ideologisch und intellektuell Razz zu dem Spiel passen.
Gruss Gunter




Hallo Gunter (König Rollo) ich grüße Dich
Zitat Gunter:
Prinzippiell mal,? was soll das ganze Gedöns um die Striker.
Wir spielen doch nicht Curling!

Antwort:
Der Striker ist das Spielgerät des Carrom Spielers genauso wie das Billiard Queue das Spielgerät des Billiard Spielers ist u. genauso wie der curlingstein das Spielgerät des ...........usw. .
Wer sich darüber keine Gedanken macht dem ist es nicht so wichtig oder er hat die Wichtigkeit dessen nicht erkannt !
Es ist sehr wichtig sich darüber Gedanken zu machen !

Zitat Gunter:
Für mich ist wichtig: dass der Striker, welchen ich benutze, sich unter gleichen Begebenheiten gleich verhält. Sozusagen der Stoss ist reproduzierbar.
Eine gewisse Masse ist wichtig damit Trägheit und Abprall der Coins stimmt.
Und ich denke, dass man hier mit 13-15g gut dabei ist.


Antwort:
Genauso ist es. Alles richtig. Bin hier ganz Deiner Meinung !

Zitat Gunter:
Grösse ist in sofern wichtig: gross trifft besser.


Antwort:
Falsch

Zitat Gunter:
Die 10tel millimeter sind nen Witz.

Antwort:
Richtig

Zitat Gunter:
Und wenn mein Lieblingsstriker schlechter rutscht, dann muss ich halt kräftiger schnippen, dafür stoppt er schneller. Ich lerne auf MEINEM Striker.
( es gibt beim Carrom eigentlich kein Vorteil, eines besser rutschenden Strikers)
(wenn ja, erklärt es mir)

Antwort:
Falsch !
ok Gunter ich erklär es Dir. Solange es nur darum geht einen Stein (den ich direkt anspiele) gerade oder als cut ins Loch zu spielen kann ich Deine Aussage noch als bedingt richtig ansehen. Aber da hört es auch schon auf.
Beispiel
Ich möchte einen Stein einlochen u. danach soll der Striker weiterlaufen um woanders eine Positionsveränderung zu erreichen. Der Striker wird durch den Aufprall am Stein gebremst u. hat dann noch eine restenergiemenge welche dafür verantwortlich ist wie lange der Striker noch weiterläuft. Je länger mein Striker läuft desto größer der Vorteil ! Mit einem Striker der Langsammer läuft (rutscht) müßte ich fester spielen. Je fester ich spielen muß desto mehr leidet die Präzision ! ! !
In manchen Stellungen (grenzfällen) ist es sogar unmöglich die angestrebte Stelle mit dem ( langsam laufenden Striker )Striker zu erreichen selbst wenn ich in der Lage bin mit hohem Tempo zu Lochen.
Diese Erkenntnis ist von sehr hoher Bedeutung und entscheidet über Sieg und Niederlage !
Indische Profis schleifen ihre Striker mit sehr viel Mühe nur um vieleicht noch einen cm den der Striker weiterläuft herrauszuholen !

Dies war nur ein Beispiel ich könnte viele viele Beispiele aufführen wo es wichtig ist das der Striker weit läuft. Bei festen Positions schüssen wo man gar nicht versucht einen Stein zu lochen sondern nur versucht die Position zu ändern ist dies zb. auch sehr wichtig. Aber das würde hier zu weit führen. Wenn man das Prinzip verstanden hat kann man auch von einer Sache auf die andere schließen.

Hier noch zum besseren Verständnis ein paar praktische Beispiele.
Yogesh Pardeshi (der amtierende Weltmeister) Video Nr. 25
Siehe bitte schuss NR. 6
http://www.youtube.com/user/carromtv1#p/u/12/IBuGhIg8Foo

Chamil Cooray (Top Spieler aus Sri Lanka)
Siehe bitte schuss Nr. 3 Nr. 7 und Nr. 8
http://www.youtube.com/user/carromtv1#p/u/22/ZnvKt7LiJxY

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen. Deinen Post fand ich gut weil so Anfänger die hier mitlesen viel lernen können.

Mit sportlichen Gruß
Pit ( Peter Böcker) study


PS: Wenn Du interesse hast bist Du herzlich eingeladen an einen unserer Trainings abende teilzunehmen. Ich spiele dann gerne mit Dir !



Pit
Striker

Anzahl der Beiträge : 139
Coins : 10
Anmeldedatum : 20.11.10
Alter : 53
Ort : Takatuka Land

Nach oben Nach unten

Re: Welcher Striker ?

Beitrag  König Rollo am Di 12 Jul 2011 - 11:26

Hallo Pit,
danke für das meisterliche Very Happy Statement.
Für logische Erklärungen bin ich immer zugänglich.
Danke auch für die Trainingseinladung.- vielleicht klappt das ja mal.
Königlichen Gruss an alle.

König Rollo
Queen

Anzahl der Beiträge : 21
Coins : 0
Anmeldedatum : 19.03.11
Ort : Heidelberg

Nach oben Nach unten

Wie Striker abschleifen?

Beitrag  Pit am Mi 20 Jul 2011 - 12:34

Hallo König
Aber bitte, ich helfe doch gerne. Schön das es hier von Dir ein feedback gibt, immerhin hab ich mir mit diesem Post einige Mühe gegeben.
Zitat König Rollo:
Für logische Erklärungen bin ich immer zugänglich.

Schön das das bei Dir so ist. Ist aber wohl nicht selbstverständlich. Viele Zeitgenossen fühlen sich ja gleich auf die Füße getreten wenn man etwas kritisiert.
Selbst wenn man diesen Zeitgenossen Argumentativ darlegt das sie auf dem Holzweg sind reagieren sie beleidigt, ziehen sich zurück, geben auf Fragen keine Antwort usw.
Man sollte immer offen für neue Erkenntnisse sein, so macht das Spaß !
Gruß
Pit

Pit
Striker

Anzahl der Beiträge : 139
Coins : 10
Anmeldedatum : 20.11.10
Alter : 53
Ort : Takatuka Land

Nach oben Nach unten

Welche striker und wo zu kaufen

Beitrag  Toon am Mi 8 Feb 2012 - 16:11

Mit meinen Brett kam ein normales tournament striker.
Er gefallt mir oke, aber ich sehe soviele verschiedene strikers.

Kann mann sagen das es einen nec-plus-ultra-striker gibt?
So ja, welche ist das und wo kann man sich eine kaufen?

Der striker met so einen Weissen stuck an zwei seiten seht sehr gut aus (Der Ball Striker professional http://www.carromgear.com/store/strikers/ball-striker-professional-p-48.html, aber qualität ist wichtiger dann looks.


Toon
Striker

Anzahl der Beiträge : 48
Coins : 1
Anmeldedatum : 21.01.12
Alter : 44
Ort : Groningen, Niederlände

http://www.holtermanuitvaart.nl

Nach oben Nach unten

Re: Welcher Striker ?

Beitrag  Pit am Di 21 Feb 2012 - 0:45

Hallo Toon

Zitat:
Kann mann sagen das es einen nec-plus-ultra-striker gibt?


Nein das kann man nicht sagen. Ein Striker sollte nicht viel weniger wiegen als 15 g. Aber auch hier gibt es Spieler die mit Strikern spielen die nur 13 g wiegen. Ich denke da an den mehrfachen deutschen Meister u. zweifachen Europameister Frank Kunisch der auch mit einem 13,... Striker gespielt hat. Ich bevorzuge annähernd 15 g da man so besser verdrängungs schüsse spielen kann. Die Ball Striker sind gut ich habe selber schon mit so einem gespielt u. war zufrieden. Ist alles eine sehr individuelle Angelegenheit ähnlich wie das billard queue bei einem billiard spieler. Ein Striker sollte geschliffen werden genauso wie die Spielsteine.
Siehe hier:
http://carrom.forumieren.com/t84-striker-abschleifen

Außerdem lese den post 4 in diesem Thread.

Wir sehen uns ja auf dem ersten ODM Tunier dann schau ich mir Deinen Sriker an.
Dein link fuktioniert leider nicht Sad

Gruß
Pit ( Peter Böcker ) study

Pit
Striker

Anzahl der Beiträge : 139
Coins : 10
Anmeldedatum : 20.11.10
Alter : 53
Ort : Takatuka Land

Nach oben Nach unten

Re: Welcher Striker ?

Beitrag  Toon am Di 21 Feb 2012 - 9:22

Ich habe mein Carrommen abgesliefen.
Der striker absleifen hab Ich mich nog nicht an gewagt.

Das Sleifen wird kein problemen geben, aber was is entgraten?

Ich dacht Ich warte bis Ich mehrere Striker hebe
Wann Ich dann eine zerstör, kann ich noch immer Spielen. Very Happy

Toon
Striker

Anzahl der Beiträge : 48
Coins : 1
Anmeldedatum : 21.01.12
Alter : 44
Ort : Groningen, Niederlände

http://www.holtermanuitvaart.nl

Nach oben Nach unten

:(

Beitrag  eLx am Mo 18 März 2013 - 18:56

Hallo liebe Carrom-Gemeinde.

Dies ist mein erster Beitrag im Forum, deswegen möchte ich mich kurz vorstellen:
Mein Name ist Alex und ich bin absoluter Carrom-Neuling. Ich habe neulich einen Abend bei einem Kumpel Carrom gespielt und war sofort begeistert. Also wollte ich mir kurze Zeit später selber das notwendige Material besorgen.

Und ich bin gleich mal ganz offen: nach langer Recherche im Internet bin ich ziemlich enttäuscht, was die Hersteller (die Stellenweise nicht mal eine Internetpräsenz haben) angeht und die doch spärlich verfügbaren Händler.

Ich fange jetzt nicht beim Board selber an, dass man das Masterboard nur per pm hier bei Pit beziehen kann (nichts gegen Pit) sagt jawohl einiges aus.

Zum Striker: Ich habe mich entschlossen bei Classen-Spielgeräte, der Shop der hier mehrfach empfohlen wurde folgenden Striker zu kaufen: "Carrom Striker Billard 15 g". Das mir zugestellte Exemplar wog tatsächlich 12,55g. Da die Empfehlung bei einem Gewicht zwischen 13g und 15g liegt ist das schon mal ziemlich traurig.
An dieser Stelle übrigens ein Lob an Hr. Classen, dem dies nicht bewusst war, und welcher mir nun kostenfrei einen Striker mit dem richtigen Gewicht zukommen lassen wird.

Was mich aber meisten beunruhigt, sind die offiziellen Spielsteine des WCT namens "Break to Finish" der Firma Ashwin. Diese werden ja vom deutschen Carrom Verband ausschließlich gespielt und bei den Europameister- bzw. Weltmeisterschaften.
Also habe ich natürlich diese Steine bestellt.
Laut offiziellem Regelwerk, was ich natürlich auch gelesen habe, dürfen die Carromen zwischen 5,0g und 5,5g wiegen.
Ich habe alle Steine gewogen. Jeder Stein wiegt unterschiedlich, und zwar bunt gemischt. Der Leichteste wiegt 4,95g und der Schwerste 5,90g. Das ist fast 1g Unterschied. (Und das bei dem Preis - für ein paar Holzsteinchen). Für mich einfach erschreckend.
Und nehmt es mir nicht übel, man kann nicht verlangen bei jedem Stein 0,5 Gramm mit Schleifpapier runterzuholen.
Mit heutiger Technik wäre die Herstellung von exakt gleich wiegenden Carromen auch sicher kein Problem.
Hinzu kommt, dass 3 Seine meiner Packung an den Seiten "abgefressen" sind, was der Anspielbarkeit sicher auch nicht zu Gute kommt

Sorry, dass ich gleich zu Beginn hier Luft ablassen musste. Aber das ist schon ein starkes Stück.

Ich habe trotzdem Lust mich in dieses Spiel zu vertiefen weil es wirklich unglaublichen Spaß macht, also versteht mich bitte nicht falsch.

Trotzdem beste Grüße!
Alex aka eLx

eLx
Carromman

Anzahl der Beiträge : 3
Coins : 1
Anmeldedatum : 17.03.13
Alter : 32
Ort : Erfurt

Nach oben Nach unten

;o)

Beitrag  Admin am Di 19 März 2013 - 19:11

Hehe, willkommen beim Carrom!
Ich denke du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, eLx.
Und genau deshalb hat sich der Deutsche Carrom Verband auch so "schwer getan" bei der Auswahl eines neuen Carromboards, hinter dem der DCV mit seinem Namen stehen kann!
Es ist leider bei allen Komponenten das gleiche Problem: Unstetigkeit.
Nun ja, grundsätzlich ist das ja akzeptabel, weil es hier um HOLZSPIELE handelt. Denn "Holz lebt". Aber spätestens wenns professionell wird, ist auch Professionalität gefragt ...
Du sprachst die Ashwin Coins an. Ich gebe zu, ich hätte hierzu auf den Websiten zu Offiziellen Turnieren immer schreiben sollen "Es wird mit ausgewählten Ashwin Coins gespielt!" ... ;o) Also zumindest beim DCV is alles bzgl. Material "ausgewählte Ware".

Ich hoffe auch, dass der Markt bald besser mit dem "deutschen Bedürfnis" nach Genauigkeit umgehen lernt - noch läuft der Hase leider andersrum ...
Viel Spaß noch beim Finden DEINES perfekten Equipment!

Grüßle,
Admin

UND: Nur wer überall und egal auf was und mit was, gut Carrom spielen kann, der kann wirklich gut Carrom spielen! Seht es als die Herausforderung des Spiels! Wink

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 181
Coins : 8
Anmeldedatum : 01.11.10
Alter : 38
Ort : Heilbronn

http://www.carrom.de

Nach oben Nach unten

Re: Welcher Striker ?

Beitrag  Pit am Mi 27 März 2013 - 0:20

Zitat :
Dies ist mein erster Beitrag im Forum, deswegen möchte ich mich kurz vorstellen:
Mein Name ist Alex und ich bin absoluter Carrom-Neuling


hi Alex
erstmal auch von mir Herzlich willkommen hier im Forum !

Zitat :
.........dass man das Masterboard nur per pm hier bei Pit beziehen kann (nichts gegen Pit) sagt jawohl einiges aus.


Ja das würd mich jetzt mal interessieren, was das Deiner Meinun nach aussagt.
siehe post von Pit am Mi Feb 13, 2013 6:24 pm
http://carrom.forumieren.com/t128-offizielle-bretter-des-dcv-was-gibts-neues

Zitat :
Laut offiziellem Regelwerk, was ich natürlich auch gelesen habe, dürfen die Carromen zwischen 5,0g und 5,5g wiegen.
Ich habe alle Steine gewogen. Jeder Stein wiegt unterschiedlich, und zwar bunt gemischt. Der Leichteste wiegt 4,95g und der Schwerste 5,90g. Das ist fast 1g Unterschied. (Und das bei dem Preis - für ein paar Holzsteinchen). Für mich einfach erschreckend.
Und nehmt es mir nicht übel, man kann nicht verlangen bei jedem Stein 0,5 Gramm mit Schleifpapier runterzuholen.


Na ja unterschiedlich dürfen die Steine ja auch wiegen aber, und hier hast Du natürlich recht nur innerhalb der Toleranz. Die Inder machen sich eben nicht die Mühe jede Packung bezüglich der Toleranz zu prüfen. Es sollte aber so sein. Die Lösung zwei Sätze bestellen u. Du hast einen guten / lol.

Zitat :
Mit heutiger Technik wäre die Herstellung von exakt gleich wiegenden Carromen auch sicher kein Problem.


Das ist so nicht ganz richtig. Holz hat in der Mitte dez Stammes eine andere spezifische dichte als am Rand. Wenn man den Durchmesser u. die Höhe (laut Regelwerk) einhalten will ist das wohl nicht möglich. Es wird sich dort auch niemend die Mühe machen - Mitte u. Rand Holz - zu sortieren. Aber die Toleranzen einzuhalten ist kein Problem, da hast Du recht. Meiner Meinung nach sollten die Steine aus Kunstoff sein.

Zitat :
Sorry, dass ich gleich zu Beginn hier Luft ablassen musste. Aber das ist schon ein starkes Stück. ......................also versteht mich bitte nicht falsch.



Nö ich versteh Dich nicht falsch Alex. Ist ja nicht die Schuld vom DCV. Außerdem wenn mehr Leute so wären wie Du, also wenn sich mehr Spieler (Käufer) beschweren würden dann würde es solche Zustände schon lange nicht mehr geben.

Zitat Admin : ( am Di März 19, 2013 7:11 pm)
UND: Nur wer überall und egal auf was und mit was, gut Carrom spielen kann, der kann wirklich gut Carrom spielen! Seht es als die Herausforderung des Spiels! Wink


sorry, das seh ich anders. Genau solches Aussagen bzw. solch eine Einstellung ist doch mit Schuld daran das sich nie etwas zum positiven hin verändert !
Andere Zeitgenossen drücken es anders aus zb. - na ja das ist doch für beide Spieler das gleiche -
und das ist wenn man mal etwas mehr Sachverstand entwickelt hat natürlich blödsinn !

ich will hier kein Faß aufmachen aber wir können das gerne mal ( bei interesse ? ? ? ) in einem neuen
thread diskutieren. Dann werde ich gerne mal erklären warum das blödsinn ist. Nur eins noch, es würde wohl niemand auf die Idee kommen Stephen Hendry zu erklären - sieh es als Herausforderung das der Tisch krum ist - oder, he Stephen das ist doch für beide das gleiche das (zb.) die Kugeln alle ein unterschiedliches Gewicht haben.
Nichts gegen Dich lieber Admin Du bist ein feiner Kerl u. Du stehst mit dieser Ansicht ja auch nicht alleine dar. Wie gesagt wir können das gerne Diskutieren u. ich glaube das da manch einer noch was
draus lernen könnte.
@ Alex
Geiler erster post ! Gäb es mehr von Deiner Sorte dann würd sich auch was verändern ! Du sagst im Restaurant bestimmt auch was Sache ist wenn der Kellner Dich fragt " Wie hat es geschmeckt " ?

mit sportlichen Gruß
Pit king (Peter Böcker)

Pit
Striker

Anzahl der Beiträge : 139
Coins : 10
Anmeldedatum : 20.11.10
Alter : 53
Ort : Takatuka Land

Nach oben Nach unten

Danke Pit

Beitrag  cpw am Do 28 März 2013 - 2:55

Hallo an alle und dies ist mein erster Beitrag Very Happy

Möchte mich hier bedanken bei allen Postern, insbesondere bei Pit, der nach meiner Meinung sehr zu recht der Materialwart des Deutschen Carrom-Verbandes ist. Ich hoffe, du teilst uns hier noch lange deine Erfahrungen mit!

Ok, zum Thema: Ich hab hier einen Kiosk-Pächter aus Sri-Lanka, der hat mir von seinem Urlaub einen Striker mitgebracht. Was ist von dem zu halten? (Dem Striker natürlich, nicht dem Kiosk-Pächter Smile ).

Kann ich den so verwenden oder muss ich den noch bearbeiten?

Man könnte ja meinen, wenn der aus Sri-Lanka kommt, ist der so ok, oder nicht?

Naja, kannst ihn dir ja demnächst mal angucken, wir sind ja im gleichen Club, aber sehen uns nur sehr selten Sad

Ach so, Steine hat er mir auch mitgebracht, 11 weisse, 11 schwarze und 2 rote. Machen wir hier in Europa irgendwas falsch?

cpw

cpw
Greenhorn

Anzahl der Beiträge : 2
Coins : 0
Anmeldedatum : 27.03.13

Nach oben Nach unten

Re: Welcher Striker ?

Beitrag  Pit am Sa 30 März 2013 - 10:55

hi cpw

Zitat :
Man könnte ja meinen, wenn der aus Sri-Lanka kommt, ist der so ok, oder nicht?


Nö.

Zitat :
Naja, kannst ihn dir ja demnächst mal angucken, wir sind ja im gleichen Club, aber sehen uns nur sehr selten


ok mach ich dann gerne.

Zitat :
Ach so, Steine hat er mir auch mitgebracht, 11 weisse, 11 schwarze und 2 rote. Machen wir hier in Europa irgendwas falsch?


ja wir machen hier was falsch. Wir schießen zu oft daneben Smile. Da sind immer Reserve Steine dabei.
bring die Steine auch mit.

Zitat :
Kann ich den so verwenden oder muss ich den noch bearbeiten?


kann man so generell nicht sagen. Die meisten Striker müssen abgeschliffen werden. siehe hier:
Pit am Sa Aug 20, 2011 3:16 pm
http://carrom.forumieren.com/t84-striker-abschleifen

Bring den Kiosk-Pächter aus Sri-Lanka auch mit.

Gruß Pit king

Pit
Striker

Anzahl der Beiträge : 139
Coins : 10
Anmeldedatum : 20.11.10
Alter : 53
Ort : Takatuka Land

Nach oben Nach unten

Re: Welcher Striker ?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten